Bestandspläne und Nutzwertgutachten

Kein Plan?

Soll vorkommen! Wir vermessen Ihre Liegenschaft raumweise und erstellen Bestandspläne, Topographie und Raumbuch. Einzelne Wohnungspläne in geeignetem Maßstab, als Anlage zum Mietvertrag, werden zusätzlich geliefert.

Pläne zeichnen wir 3D in ArchiCad 18, sodass Schnitte beliebig gelegt werden können.

Referenzobjekte sind zum einen gründerzeitliche Häuser in den Wiener Innenbezirken, aber auch neue Gebäude, wie der Millennium Tower.

Auch der anlagentechnische Bestand wird von uns planerisch dokumentiert. BLUESAVE zeichnet verantwortlich für die Nachführung der gebäudetechnische Dokumentation der Millennium City.

 

Nutzwertgutachten

Im Rahmen unserer Befugnis erstellen wir Nutzwertgutachten samt Parifizierungsplänen. Wir arbeiten mit dem Notar oder Rechtsanwalt Ihrer Wahl zusammen und unterstützen auf Wunsch auch bei der Errichtung des Wohnungseigentumsvertrages.

Bei der Erstellung eines Nutzwertgutachtens führt BLUESAVE folgende Leistungen durch:

  • Grundbuch: Beschaffen des aktuellen Grundbuchauszuges sowie einen aktuellen Auszug aus dem Katasterplan, Feststellung der Wohnungseigentumstauglichkeit der Flächen/Objekt
  • Bestandsaufnahme: pro Bestandseinheit wird kontrolliert, ob der Behördenkonsens mit dem Bestand übereinstimmt bzw. wenn kein Konsens feststellbar ist, nach dem Naturmaß aufgenommen:
    • Die Lage im Gebäude
    • Raumflächen
    • Raumhöhen
    • Tür- und Fensteröffnungen
    • Ausstattungsmerkmale
    • Wohnungskonfiguration
    • Zubehörflächen
    • Flächen und Ausstattung von Außenanlagen
    • KFZ-Abstellplätze
  • Erstellung der Bestandspläne samt Allgemeinflächen in ArchiCAD, als Grundlage für eine eventuell notwendige Konsenserwirkung und zur exakten Flächenermittlung
  • Falls notwendig: Betreuung des baubehördlichen Bewilligungsverfahrens (je nach Erfordernis Bauanzeige nach §62 BO oder Einreichung nach §70 BO mit dem Ziel einer Baubewilligung und letztendlich Erwirkung einer Fertigstellungsanzeige)
  • Ermittlung der Nutzflächen gemäß WEG 2002 nach den von uns erstellten Bestandsplänen und Naturaufnahmen. Die Nutzfläche ist die gesamte Bodenfläche einer Wohnung oder einer sonstigen Räumlichkeit abzüglich der Wandstärken und der im Verlauf der Wände befindlichen Durchbrechungen, Türöffnungen, Treppen, offenen Balkone, Terrassen sowie Keller- und Dachbodenräume, soweit sie ihrer Ausstattung nach nicht für Wohn- oder Geschäftszwecke geeignet sind.
  • Abstimmung der zivilrechtlichen Widmung der Räume mit dem Auftraggeber
  • Erstellen des Lage-Höhenplan mit eingetragenen Grundstücksgrenzen entsprechend den Vermessungsurkunden, verglichen mit dem in der Natur vermessenen Grenzverlauf (Einfriedungen u.ä.) oder entsprechend den verhandelten und festgelegten Grundstücksgrenzen mit grafischer Darstellung des Zubehörs (z.B. Keller, Abstellplätze, Terrassen, Gärten etc.)
  • Erstellen der Parifizierungspläne mit der farblichen Darstellung der einzelnen selbständigen Einheiten.
  • Erstellen des endgültigen Nutzwertgutachtens: Berechnung des Verhältnisses der Eigentumsanteile der einzelnen MiteigentümerInnen untereinander, als Grundlage für die Erstellung des Wohnungseigentumsvertrages. Umstände, die den Wert einer konkreten Wohnung im Vergleich zu anderen Objekten im selben Haus nennenswert erhöhen oder auch vermindern, werden durch Zu- oder Abschläge zur Nutzfläche berücksichtigt. Das Ergebnis dieser Rechnung ist der Nutzwert aller wohnungseigentumsfähigen Objekte ind er Liegenschaft. Das endgültige Nutzwertgutachten wird von einem befugten Sachverständigen ausgefertigt.
  • Unterstützung bei der Errichtung des Wohnungseigentumsvertrages zusammen mit einem Notar oder einem Rechtsanwalt
  • Koordination der Eintragung des begründeten Wohnungseigentums im Grundbuch (erfolgt über Notar oder Rechtsanwalt).